Epilog

Auf dem Heimweg schaue ich noch schnell in den Briefkasten und finde einen quadratischen Umschlag, in dem eine unbeschriftete DVD steckt. Ich gehe in meine Wohnung, starte den Laptop und bin gespannt, welche Überraschung die DVD wohl preisgeben wird.

Es ist nun zwei Wochen her, dass ich Catherina verloren habe. Ich bin nicht wirklich traurig, sondern eher in gedämpfter Stimmung. Ich weiß nicht recht, wie ich „in Sachen Frau“ weiter leben soll. Catherina scheint unerreichbar und zu fantastisch, um an eine Wiederholung zu glauben.

Die Aufzeichnung des Films hat leider nicht geklappt, warum auch immer. Jetzt habe ich nicht einmal ein Bild von ihr! Die Erinnerung wird irgendwann verblassen. Ich sehe mich schon als Normalo mit einer normalen Frau ein normales, banales Leben führen. Mit normalem Sex.

Auf dem Heimweg schaue ich noch rasch in den Briefkasten und finde einen quadratischen Umschlag, in dem eine unbeschriftete DVD steckt. Ich gehe in meine Wohnung, starte den Laptop und bin gespannt, welche Überraschungen die DVD wohl preisgeben wird. „Biep… biep“ macht mein Handy. Während der Rechner bootet, schaue ich nach: „Hallo Handy-Man, berätst du auch am Wochenende? Grüße, Alea.“

Ich schmunzle vor mich hin und lege die DVD ein. Es trifft mich wie ein Schlag, als ich die letzte Session mit Catherina in bester Qualität auf meinem Bildschirm sehe. Ich betrachte ihren Ritt auf dem Sybian, höre ihr Stöhnen und Wimmern und wie sie mich animalisch her nimmt.

„Miststück“, denke ich breit grinsend. Dann winke ich in die Webcam, bevor ich wieder ein Post-it darüber klebe. Meine Antwort auf Aleas Frage tippt sich wie von selbst: „Am Wochenende leider geschlossen!“

Ich warte sieben Minuten, weil die 7 eine magische Zahl ist, und lasse sie noch ein bisschen zappeln. Dann sende ich ihr eine zusätzliche Nachricht:

„Lust zu spielen?“

Alea, eine junge Studentin, trifft bei ihrem Nebenjob als Taxifahrerin auf den gutaussehenden Mike. Dieser entführt sie beim ersten Date in eine erotische und sexuell prickelnde Welt, die Alea zuvor nicht kannte. Doch statt sich seinen Spielchen hinzugeben,dreht Alea den Spieß einfach um. So zieht die junge Frau nicht nur Mike in ihren Bann, sondern auch jeden anderen Mann, der ihren Weg kreuzt.

Die erotischen Spiele können beginnen……

„Lust zu Spielen“ hat dir gefallen und du möchtest den zweiten Teil kostenlos als eBook? Eine E-Mail an Jordan genügt!

jordan@lust-zu-spielen.de

0 Kommentare zu “EpilogSchreib etwas →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.